• banner1
  • banner2
  • banner3
  • banner4
  • banner5

Sind verteilte, redundante oder skalierbare Datacenter notwendig, werden mehrere OSGD Server zu einem OSGD Array zusammengeschaltet. Ist dies aus technischen oder organisatorischen Gründen nicht möglich, entstehen OSGD Inseln. Deren Host und Applikationsdefinitionen werden dann nicht mehr zentral verwaltet.

Wird der Visulox OSGD Datastore Replikator eingesetzt, kann dennoch eine gleichmäßige Aktualisierung der Systeme erreicht werden.

Alle Applikationen und Hosts werden im OSGD System definiert. Die Applikationszuordnung wird via Directory Service Integration (DSI) vollzogen. Diese Konfiguration wird im OSGD Datastore abgelegt, über den OSGD Webservice wieder ausgelesen und an die OSGD Systeme im Feld gesendet. Damit wird der Datastore repliziert. Durch entsprechende Namensgebung und einer Modifikation im Webtop des OSGD Systems werden den Anwendern dann nur die Applikationen angezeigt, die für dieses OSGD System gültig sind.
Voraussetzung für eine sinnvoll verteilte OSGD Infrastruktur mit eigenständigen OSGD Arrays ist eine gemeinsame Userrepository an die alle OSGD Arrays konnektiert sind.

Die Skizze zeigt eine Lösung mit LDAP Master-Master Replikation und der Visulox OSGD Datastorereplikation. Die Konfiguration erfolgt dann nur über die OSGD System Admin Konsole des Masters.

Copyright © VISULOX